Wettkampf Judo, - Benar Baltisberger

Ludovic Chammartin mit Rang 7 in Tokyo

image

Chammartin bezwingt den Vize-Weltmeister 2015 am Grand Slam in Tokyo (JPN). Ciril Grossklaus gewinnt 2 Kämpfe.

image
Kampfblatt von Ludovic Chammartin -60kg. (Introbild: Quelle: SJV / Paco Lozano | Archivbild)

--> Zum Artikel von LEsprit du Judo (Auf französisch...)

Grand Slam Tokyo, 2. Kampfbegegnung: Ludovic Chammartin (-60kg) trifft am stark besetzten Turnier auf den Kasachen IBRAYEV, der sich in diesem Jahr mit dem Vizeweltmeister-Titel krönte. Zuvor besiegte der Fribourger MAJRASHI aus Saudiarabien - Sicherlich ein Pflichtsieg, allerdings auch vorzeitig und souverän mit Ippon. Der Vizeweltmeister IBRAYEV besiegte in seinem ersten Kampf MOOREN aus Holland.
Während des Kampfes mit IBRAYEV punktete Chammartin einmal mit Yuko (Soto Maki Komi), während sein Kontrahent allerdings zuvor Waza-Ari verzeichnen konnte. Am Ende waren es aber zwei Waza-Ari von Chammartin, die ihm den vorzeitigen Sieg brachten. Einmal schaffte er eine erfolgreiche Kontertechnik und dann noch mit Sasae-Tsuri-Komi Ashi.
Kampf 3 geht dann nur denkbar knapp (2:1 Shido) zugunsten des Japaners SHISHIME aus. Auch in der Hoffnungsrunde wollte es dann für Chammartin nicht mehr wie gewünscht laufen und er musste sich gegen den Japaner AOKI geschlagen geben.
Dank diesem guten, wenn auch etwas undankbaren siebten Rang, nimmt Ludovic Chammartin wieder 80 Punkte mit für die Rio-Qualfikation.


Evelyne Tschopp (-52kg) siegte im ersten Kampf gegen ERTL (GER) vorzeitig mit Ippon. In Runde zwei traf sie dann auf die Französin GNETO, Bronzemedaillengewinnerin von London 2012. Der Kampf ging vorzeitig zugunsten der Französin zu Ende.

Ciril Grossklaus (-90kg) gegen TIMESI (AUS) hiess die erste Begegnung für den Schweizer in Tokyo. Für Grossklaus stand ausser dem Sieg in diesem Kampf natürlich nichts im Sinne. Konzentriert und souverän wurde die Aufgabe erfüllt: Vorzeitiges Ende durch Ippon. Mit BETTONI, dem Brasilianer, stand in Runde zwei ein grösserer Name gegenüber. Der Kampf zeigte sich ausgeglichen, es stand 2:2 Strafen, doch verliess der Brugger Judoka am Ende die Tatami als Sieger mit Waza-Ari. NISHIYAMA (JPN) hiess sein dritter Gegner, seines Zeichens der Silbermedaillengewinner vom letzten Jahr am Grand Slam. Die zwei Yuko des Japaners wurden Ciril Grossklaus schlussendlich zum Verhängnis und bedeuteten das vorzeitige Turnierende für ihn.

Kampf Chammartin vs. Ibrayev (KAZ)


 


Top News

Nationaler Trainingstag in Avenches

Die Nachwuchsjudoka der Kategorien U15 und U18 absolvierten einen erfolgreichen Trainingstag im ...

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden ...


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
GP Tashkent

Tashkent: Frühes Aus für Evelyne Tschopp

Beim Grand Prix in Tashkent (UZB) musste die Schweizer Judoka Evelyne Tschopp eine frühe Niederlage akzeptieren. 


Intro image
GP Tashkent

LIVE: Grand Prix Tashkent

Livestream Grand Prix Tashkent (UZB)


Intro image
Vereine

50 Jahre JJJC Rheintal

Der ostschweizer Traditionsverein JJJC Rheintal feiert in diesem Jahr das 50-jährige Jubiläum. 


Intro image
Cool & Clean

Wettbewerb «Sport rauchfrei» 2019

Sport und Tabak passen nicht zusammen. Macht als Team mit beim Wettbewerb «Sport rauchfrei» und gewinnt mit etwas Glück CHF 1000.- in bar.


Intro image
U15 / U18

Nationaler Trainingstag in Avenches

Die Nachwuchsjudoka der Kategorien U15 und U18 absolvierten einen erfolgreichen Trainingstag im Dojo des JC Avenches. 


Intro image
U21 EM

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden Weltmeisterschaft, wie Coach Flavio Orlik erklärt.


Intro image
EC Bratislava

Dreimal Bronze in Bratislava (SVK)

Carina Hildbrand, Larissa Csatari und Timo Alleman gewinnen beim Europacup in Bratislava die Bronzemedaille. 


Intro image
Veteranen

Veteranen: Gold für Gilbert Pantillon in Follonica (ITA)

Drei Schweizer Veteranen Judoka nahmen am Samstag, 7. September, beim internationalen Turnier in Follonica teil.