Schweizer Mannschaftsmeisterschaften, - SJV

SMM 2015: Brugg und Morges siegen

image

Der Schweizer Mannschaftsmeister bei den Herren ist erneut Brugg. Bei den Damen sichert sich das Team aus Morges den Titel

image
Die Siegerinnen aus Morges (Quelle: SJV / Pierre De Pascale)

--> Bilder

NLA Damen

Die vier besten Damen-Teams trafen sich am 5. Dez 2015 in Murten, um die Schweizer Mannschaftsmeister unter sich auszumachen. Am Ende waren es die Damen aus Morges, die sich in einem spannenden Finale klar mit 8:2 gegen das Team aus Cortaillod-Neuchâtel durchsetzen konnten. Im Halbfinale besiegten die Morgerinnen das Team des JC Nippon St.Gallen mit 6:4, während Cortaillod-NE das Team aus Uster klar mit 10:0 Siegpunkten dominierte. In der Begegnung um Bronze waren dann aber wieder die Damen aus Uster am Zug: Sie besiegten St.Gallen mit 8:2 Siegpunkten.

NLA Herren

Auch im Jahr 2015 führte bei den Herren-Mannschaften der NLA nichts am Team Brugg vorbei. Sie sichern sich den neunten Titel in Folge und den dreizehnten insgesamt. Im Halbfinale trafen die Ranglistenersten gegen die Viertplatzierten aus Romont. Das Duell ging am Ende, trotz einiger spannenden und knappen Begegnungen, zugunsten der Brugger aus.
Auf der Matte daneben konnte es das Herren-Team von Cortaillod-NE kaum erwarten ins Finale einzuziehen. In zügigem Tempo setzten sie sich mit 10:4 gegen Morges durch. Im kleinen Finale - Morges gegen Romont - wurde es dann wieder laut in der Halle: In einer sehr hart umkämpften Begegnung sicherte sich Romont knapp mit 8:6 die Bronzemedaille der Herren NLA 2015.
Im Final kam es dann zur Begegnung Brugg vs. Cortaillod-NE, die Wiederholung des Finals von 2014. Umso motivierter schien das Team aus Cortaillod-NE zu sein, in diesem Jahr die Siegesserie der Brugger endlich zu durchbrechen. Doch Brugg hielt dem Druck stand und sicherte sich auch im Jahr 2015 mit einem 10:4 Sieg den Titel des Schweizer Manschaftsmeisters.


 


Top News

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden ...

Bilder und Resultate vom «Ranking Weinfelden»

Am vergangenen Wochenende fand der erfolgreiche Turnierevent in Weinfelden statt.


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
U21 EM

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden Weltmeisterschaft, wie Coach Flavio Orlik erklärt.


Intro image
EC Bratislava

Dreimal Bronze in Bratislava (SVK)

Carina Hildbrand, Larissa Csatari und Timo Alleman gewinnen beim Europacup in Bratislava die Bronzemedaille. 


Intro image
Veteranen

Veteranen: Gold für Gilbert Pantillon in Follonica (ITA)

Drei Schweizer Veteranen Judoka nahmen am Samstag, 7. September, beim internationalen Turnier in Follonica teil. 


Intro image
Ranking

Bilder und Resultate vom «Ranking Weinfelden»

Am vergangenen Wochenende fand der erfolgreiche Turnierevent in Weinfelden statt.


Intro image
Meisterschaften

Vorinformationen für die SEM

Die Schweizereinzelmeisterschaften finden am 16. / 17. November in Magglingen statt. Im Vorfeld gibt es nachfolgende Informationen zu berücksichtigen.


Intro image
Leistungssport

Der Chef Leistungssport kommuniziert (September 19)

Chef Leistungssport Dominique Hischier informiert über den neuen NLZ Academy Coach sowie über die offizielle Eröffnung des NLZ Westschweiz.


Intro image
KPT

KPT Wettbwerb

Profitieren Sie nicht nur von 10% Rabatt auf unseren Zusatzversicherungen, sondern nehmen Sie jetzt am Wettbewerb teil und gewinnen Sie einen von drei Reisegutscheinen im Wert von CHF 5'000.00

→ Zum Wettbewerb


Intro image
WM 2019

Rückblick zur WM 2019 in Tokio

Coach Giorgio Vismara, Athlet Ciril Grossklaus und Chef Leistungssport Dominique Hischier geben einen Rückblick zur Judo WM 2019 in Tokio (JPN).