Kampfrichter, - Benar Baltisberger

Verabschiedung zweier Kampfrichter

image

Eric Hänni und Samuel Bauder treten als Kampfrichter zurück

image
Eric Hänni mit Renè Brühwiler (links) und Samuel Bauder (rechtes Bild)

Die Bekanntgabe und offizielle Verabschiedung der beiden Kampfrichter wurde bereits an der SEM 2015 vollzogen. Die Kampfrichtergemeinschaft des SJV bedauert ihren Rücktritt und möchte als spezielle Danksagung ihre Leistungen noch einmal in Erinnerung rufen:

Samuel Bauder machte seinen Grundkurs im Jahre 2007 bei Marcel Piller. Bis 2010 wirkte er regional, stieg dann zum B- und im Jahr 2012 schliesslich zum A-Kampfrichter auf. Bis zu seinem Rücktritt 2015 stand Bauder stets lobenswert an diversen Turnieren und Anlässen im Einsatz.

Eric Hänni, der Mann, der kaum einer Vorstellung innerhalb der Schweizer Judoszene bedarf, blickt auf beeindruckende 51 Jahre Dienst als Kampfrichter zurück. Bereits 1964 begonnen, konnte er 1974 seine Kampfrichterlizenz auf europäischer Ebene erwerben. 1985 folgte dann die internationale Lizenz für Hänni. Dabei stand er schliesslich an der EM 1990 und 1992 als Kampfrichter auf der Matte, sowie diverse Male am Tournois de Paris. An der Mannschafts WM 1997 in Basel ist er als internationaler Kampfrichter verabschiedet worden. 2007 wurde Eric Hänni zum Regionalen Obmann (Reg. 2)  innerhalb des Kampfrichterwesens des SJV und war ab 2008 für 8 Jahre in der NKK (Nationale Kampfrichterkommission). Nach 51 Jahren aktivem Dienst, mehr als 20 ausgebildeten Nachwuchskampfrichtern und 18 durchgeführten Kursen tritt nun ein ganz Grosser der Schweizer Kampfrichterszene in den Hintergrund. 

Im Namen der Kampfrichtergemeinschaft des SJV wird diesen Herren ihren grossen und unermüdlichen Einsatz herzlich verdankt. Ohne solche Einsätze könnten die Kämpfe nicht statt finden.

Sind auch Sie interessiert am Kampfrichterwesen und möchten selber mitten im Kampf stehen? Alle Infos dazu gibt es hier.


 


Top News

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden ...

Bilder und Resultate vom «Ranking Weinfelden»

Am vergangenen Wochenende fand der erfolgreiche Turnierevent in Weinfelden statt.


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
U21 EM

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden Weltmeisterschaft, wie Coach Flavio Orlik erklärt.


Intro image
EC Bratislava

Dreimal Bronze in Bratislava (SVK)

Carina Hildbrand, Larissa Csatari und Timo Alleman gewinnen beim Europacup in Bratislava die Bronzemedaille. 


Intro image
Veteranen

Veteranen: Gold für Gilbert Pantillon in Follonica (ITA)

Drei Schweizer Veteranen Judoka nahmen am Samstag, 7. September, beim internationalen Turnier in Follonica teil. 


Intro image
Ranking

Bilder und Resultate vom «Ranking Weinfelden»

Am vergangenen Wochenende fand der erfolgreiche Turnierevent in Weinfelden statt.


Intro image
Meisterschaften

Vorinformationen für die SEM

Die Schweizereinzelmeisterschaften finden am 16. / 17. November in Magglingen statt. Im Vorfeld gibt es nachfolgende Informationen zu berücksichtigen.


Intro image
Leistungssport

Der Chef Leistungssport kommuniziert (September 19)

Chef Leistungssport Dominique Hischier informiert über den neuen NLZ Academy Coach sowie über die offizielle Eröffnung des NLZ Westschweiz.


Intro image
KPT

KPT Wettbwerb

Profitieren Sie nicht nur von 10% Rabatt auf unseren Zusatzversicherungen, sondern nehmen Sie jetzt am Wettbewerb teil und gewinnen Sie einen von drei Reisegutscheinen im Wert von CHF 5'000.00

→ Zum Wettbewerb


Intro image
WM 2019

Rückblick zur WM 2019 in Tokio

Coach Giorgio Vismara, Athlet Ciril Grossklaus und Chef Leistungssport Dominique Hischier geben einen Rückblick zur Judo WM 2019 in Tokio (JPN).