EO Open Sofia (BUL), - Benar Baltisberger

Juliane Robra holt Silber in Sofia (BUL)

image

Erneut sichert sich die Judoka Robra eine Medaille am Weltcup in Sofia in der Klasse -70kg

image
Bildquelle: EJU

Nachdem sie 2015 Bronze holte, steigerte sich Juliane Robra in ihrem ersten Einsatz dieses Jahres. Nach 3 Siegen und 1 Niederlage wird die Genferin Zweite in Bulgarien.

Juliane Robra und der Weltcup in Sofia erweisen sich erneut als hervorragende Kombination. Auch dieses Jahr fand sie gut ins Turnier und dominierte ihre Gegnerinnen von Beginn weg. Mit jeweils einer kleinen Wertung gewinnt die Drittplatzierte von 2015 ihre ersten beiden Runden gegen Yeatsbrown (GBR) und Ausma (NED). Im Halbfinale stand sie Moreira aus Angola gegenüber. Vorzeitig und mit vollem Punkt (Ippon) grüsste Robra auch nach diesem Duell als Siegerin ab und sicherte sich den Finaleinzug.
Im Finalkampf gegen die Slowenin Pogacnik schien Juliane Robra auch weiterhin die dominantere Kämpferin zu sein, doch ihr Einsatz reichte am Ende nicht für die Goldmedaille. Obwohl die zweifache EM-Medaillengewinnerin im Griffkampf vorne lag und ihrer Kontrahentin auch zwei Strafen anhängen konnte, scheiterte Robra letztendlich an der „Maki-Komi“-Technik der Slowenin. Robra konnte den Angriff nicht ausreichend genug abblocken und musste Pogacnik schliesslich das „Waza-Ari“, den halben Punkt, und damit den Sieg gewähren. Dieser Erfolg war für Robra hinsichtlich der Olympischen Spiele sehr wichtig. Sie zeigte, dass sie an Weltcups aufs Podest gehört. Gelingt ihr der Erfolg auch am kommenden Grand Slam in Paris?

Kein Schweizer Erfolg bei den Herren

Bei den Herren -90kg standen für die Schweiz Domenic Wenzinger und Jonathan Schindler im Einsatz. Beide Athleten konnten ihr Potenzial nicht voll ausschöpfen und mussten sich zu Beginn des Turniers geschlagen geben.


 


Top News

Nationaler Trainingstag in Avenches

Die Nachwuchsjudoka der Kategorien U15 und U18 absolvierten einen erfolgreichen Trainingstag im ...

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden ...


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
Vereine

50 Jahre JJJC Rheintal

Der ostschweizer Traditionsverein JJJC Rheintal feiert in diesem Jahr das 50-jährige Jubiläum. 


Intro image
Cool & Clean

Wettbewerb «Sport rauchfrei» 2019

Sport und Tabak passen nicht zusammen. Macht als Team mit beim Wettbewerb «Sport rauchfrei» und gewinnt mit etwas Glück CHF 1000.- in bar.


Intro image
U15 / U18

Nationaler Trainingstag in Avenches

Die Nachwuchsjudoka der Kategorien U15 und U18 absolvierten einen erfolgreichen Trainingstag im Dojo des JC Avenches. 


Intro image
U21 EM

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden Weltmeisterschaft, wie Coach Flavio Orlik erklärt.


Intro image
EC Bratislava

Dreimal Bronze in Bratislava (SVK)

Carina Hildbrand, Larissa Csatari und Timo Alleman gewinnen beim Europacup in Bratislava die Bronzemedaille. 


Intro image
Veteranen

Veteranen: Gold für Gilbert Pantillon in Follonica (ITA)

Drei Schweizer Veteranen Judoka nahmen am Samstag, 7. September, beim internationalen Turnier in Follonica teil. 


Intro image
Ranking

Bilder und Resultate vom «Ranking Weinfelden»

Am vergangenen Wochenende fand der erfolgreiche Turnierevent in Weinfelden statt.


Intro image
Meisterschaften

Vorinformationen für die SEM

Die Schweizereinzelmeisterschaften finden am 16. / 17. November in Magglingen statt. Im Vorfeld gibt es nachfolgende Informationen zu berücksichtigen.