Swiss Judo Open 2016, - Benar Baltisberger

SJO: Internationales Judo in Uster / ZH

image

Bericht und Resultate vom Event!

image
Sorgte für Furore beim Publikum: Der Schweizer Florian Girardoz -81kg.

→ Videos und Bilder
→ Resultate​
→ Medienmitteilung

Tag 1: Drei Schweizer Medaillen

Mit Larissa Csatari auf dem Podest in der Kategorie -63kg geht ein grossartiger erster Tag des Swiss Judo Opens 2016 zu Ende. Larissa erkämpfte sich die Bronzemedaille in einem harten kleinen Finale ihrer neuen Gewichtsklasse. Erst im Golden Score setzte sich die Zürcherin durch. Ein Rang höher auf dem Treppchen landeten die beiden Morgerinnen Tamara Silva (-52kg) und Emilie Amaron (-57kg). Souverän und überzeugend kämpften sich beide durch das Teilnehmerfeld bis ins Finale. Leider sollte es am Ende nicht für die Schweizer Nationalhymne reichen. Die Olympiahoffnung Amaron konnte bereits im ersten Kampf ihr technisches Potenzial offenbaren. Eine wunderschön ausgeführte Uchi-Mata-Technik brachte ihr den vorzeitigen Sieg. Eine Schweizer Spezialität könnte man meinen, in Anbetracht der ersten Runde von Nils Stump -66kg. Auch er siegte mit einem Uchi-Mata, wie er in kaum einem Lehrbuch schöner hätte gezeigt werden können. Trotz seines fulminanten Starts (s. Video), scheiterte er knapp im zweiten Kampf und musste auf der Zuschauertribüne Platz nehmen. Ebenfalls Uchi-Mata beherrschte der Ostschweizer Timo Allemann -73kg. Mit vier starken Kämpfen, wovon er zwei gewinnen konnte, nimmt der junge U21-Athlet viele wichtige Erfahrungen mit. Die Webseite sowie die Social-Media Plattformen des SJV erreichten indes mehr Leute als je zuvor. Ein Dank gebührt allen Teilnehmern, Mitarbeitern und Helfern. Wir freuen uns auf einen zweiten super Tag!

Tag 2: Silber für Meier, Bronze für Girardoz

Für die Highlights am ersten Tag sorgten aus Schweizer Sicht vor allem die Damen. Am Sonntag platzierten sich dann zwei Herren vor dem Heimpublikum auf dem Podest. Wie schon am ersten Tag reichte es am Ende leider knapp nicht für die Schweizer Nationalhymne.
In der Kategorie -81kg schaffte es Florian Girardoz immer wieder das Publikum zu unterhalten und den Lautstärkepegel der Halle zu erhöhen. Engagiert und kämpferisch, taktisch abgeklärt und technisch variantenreich präsentierte sich der junge Kämpfer vom CRPR dem heimischen Publikum. Mit zwei Ippon startete er in das Turnier und musste sich in Runde 3 gegen den späteren Sieger geschlagen geben. Doch erfolgreich kämpfte sich Florian durch die Hoffnungsrunden bis ins kleine Final. Mit dem Heimvorteil im Rücken besiegte er trotz anfänglichem Rückstand den Holländer Goedhart und nimmt verdient auf dem Podest seine Bronzemedaille entgegen.
Bester Schweizer vom Sonntag war Tobias Meier in der Kategorie -90kg. Fokussiert und mit Siegeswille von Beginn weg konnte ihm auch U23-Vizeeuropameister Rico Harder aus Holland nichts entgegen setzen. Tobias kämpfte sich schliesslich mit zwei weiteren verdienten Siegen ins Final seiner Kategorie. Dort stand er dem deutschen Toni Grohn gegenüber.
Ein früher Rückstand für den NLZ-Athleten sollte dann sein Schicksal besiegeln, denn der Deutsche wählte daraufhin einen eher defensiven Kampfstil. Angefeuert vom Publikum liess Tobias über die ganze Kampfzeit nichts unversucht, dass seine erste Europacup Medaille auch gleich eine goldene sein würde. Doch der taktisch geschickte Schachzug von Grohn brachte schliesslich den Sieg für die Deutschen.
Für Tobias Meier ist diese Medaille dennoch ein grossartiger Erfolg und gibt ihm das nötige Selbstvertrauen auch künftig sein Potenzial abrufen zu können.

Vorbericht

Dieses Wochenende findet das Swiss Judo Open statt. Action, Spannung und Emotionen warten.

Das Swiss Judo Open 2016 (SJO) findet am Wochenende vom 5. / 6. März in der Buchholzturnhalle in Uster statt. Zum zweiten mal in Folge wurde das Turnier von der European Judo Union als offizieller Europa-Cup anerkannt. Die internationale Konkurrenz macht das Schweizer Turnier zu einem hochstehenden Judo-Event, der sämtliche Sport-Bedürfnisse erfüllt: Spass, Action, Spannung, Fairplay und Sportsgeist.

Judo: Wichtig für den Schweizer Sport

Das SJO bietet den Mitgliedern des Schweizerischen Judo- & Ju-Jitsu Verbands (SJV) die Möglichkeit, einen hochstehenden internationalen Judo-Event im Heimatland erleben zu dürfen. Dieser Anlass ist wichtig, sowohl für das Schweizer Judo als auch für die Schweizer Sportszene im Ganzen. Denn das SJO leistet seinen Beitrag zur Erfüllung der Qualitätsansprüche einer Sportart, die nicht täglich im Vordergrund steht. Judo begeistert in der Schweiz weit mehr als 35'000 passionierte Sportler.

→ Medienmitteilung


 

Top News

COVID-19 Verordnungen des Bundesrates vom 13. Januar 2021

Der Bundesrat hat angesichts der angespannten epidemiologischen Lage an seiner Sitzung vom 13. ...

Ciril Grossklaus: «Es sind die letzten Monate meiner Aktivzeit»

Ciril Grossklaus stellt sich auf seine finale Saison ein. Schritt für Schritt will der Schweizer ...


 

Instagram #swissjudo

 

News:

Intro image
Covid-19

COVID-19 Verordnungen des Bundesrates vom 13. Januar 2021

Der Bundesrat hat angesichts der angespannten epidemiologischen Lage an seiner Sitzung vom 13. Januar 2021 weitere Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus beschlossen.


Intro image
Dohas Masters

Doha: Grossklaus unterliegt im Goldenscore

Beim Masters in Doha (QAT) kommt Ciril Grossklaus (-90kg) nicht über die Startrunde hinaus. 


Intro image
Masters Doha 2021

Doha: Frühes Aus für Nils Stump

Judoka Nils Stump (-73kg) musste sich beim Masters in Doha in der Startrunde geschlagen geben.


Intro image
Interview

Ciril Grossklaus: «Es sind die letzten Monate meiner Aktivzeit»

Ciril Grossklaus stellt sich auf seine finale Saison ein. Schritt für Schritt will der Schweizer Judoka sein Ziel der Olympischen Spiele in Tokio erreichen.


Intro image
Masters Doha

Masters 2021: Siege und Rückschlag für Evelyne Tschopp

Evelyne Tschopp kämpfte sich beim Masters in Doha (QAT) auf Rang 7. Verletzungsbedingt konnte sie den Hoffnungslauf nicht mehr antreten.


Intro image
Veteranen

Jahresrückblick der Veteranen

Die Wettkämpfer*innen der Altersklassen 30+ blicken auf ein schwieriges Jahr mit ausgewählten Highlights zurück.


Intro image
Livestream

LIVE: Masters Doha (QAT) 2021

Livestream Masters Doha (QAT). 


Intro image
Doha Masters

Fabienne Kocher: «Mein grosses Ziel sind die Olympischen Spiele»

Die internationalen Wettkämpfe der IJF nehmen wieder Fahrt auf. Judoka Fabienne Kocher freut sich auf die kommende Saison.