EC Dubrovnik (CRO), - Benar Baltisberger

EC Dubrovnik: Bronze für Groell, Csatari und Schindler

image

Erfolgreicher Auftakt am Europacup in Kroatien. Matthieu Groell und Larissa Csatari sichern sich Bronze. Tag 2 Brachte Edelmetall für Jonathan Schindler.

image
Freut sich über seine Medaille: Matthieu Groell (-60kg) | Quelle: EJU/ Photographer: Tino Maric

Tag 2
Der zweite Tag am Europacup in Dubrovnik (CRO) brachte die dritte Medaille für das Schweizer Team. Jonathan Schindler landet auf Platz 3 in der Kategorie -90kg. Nur knapp vorbei an der Medaille ging Michael Kistler -81kg. Trotz gutem Einsatz mit 2 Siegen und 2 Niederlagen nimmt der Brugger am Ende kein Edelmetal aus Kroatien nach Hause.
Jonathan Schindler startet mit einem Sieg gegen den Lokalmatadoren Orosnjak, gefolgt vom nächsten Sieg gegen den Griechen Pavlis. Beide waren dem Jurassier mit Ippon unterlegen. Der spätere Sieger Lamour (FRA) machte Jonathan im Halbfinale einen Strich durch die Rechnung und verweist ihn ins kleine Finale. Dort gelang dem NLZ-Athlet die Revanche in einem erneuten Schweiz-Französischen Duell gegen Maxime Aminot und damit den Sprung aufs Podest. 

Tag 1
Am Europacup in Dubrovnik (CRO) stehen an diesem Wochenende insgesamt 9 Schweizer Athleten/innen im Einsatz. Am ersten Tag reichte es bei Matthieu Groell (-60kg) und Larissa Csatari (-63kg) für den Sprung aufs Podest. Tamara Silva (-52kg) wurde 7te.
Optimal lief der Auftakt für Matthieu Groell zwar noch nicht. In der ersten Runde musste er eine Niederlage gegen Gusic (MNE) hinnehmen und zog darauf in die Hoffnungsrunde. Doch da schien der 60kg-Kämpfer erst in Fahrt zu kommen. Mit Ippon gegen Ferreti (ITA) und ebenfalls Ippon gegen Nikcevic (MNE) sichert sich Matthieu verdient die Bronzemedaille.
Larissa Csatari musste insgesamt 4 Runden bestreiten, bevor sie sich am Ende auf dem Podest platzieren durfte. Kampf 1 und 2 gegen Cittaro (ITA) und Kovac (CRO) gingen vorzeitig mit vollem Punkt an die Schweizerin. Gebremst wurde sie dann erst im Halbfinale gegen die spätere Siegerin Reimann aus Deutschland. Mit erneutem vorzeitigem Sieg gegen die Italienerin Dalla Corte sichert sich Larissa die nächste Europacup Bronzemedaille in der neuen Kategorie, nachdem sie auch schon Anfang März am Swiss Judo Open auf dem Podest stand.

Herzliche Gratulation.


 

 

10% Rabatt für SJV Mitglieder auf ausgewählte Sony Produkte

Top News

SJO: Interview mit Lukas Wittwer

Am 7. / 8. März findet das Swiss Judo Open in Winterthur statt. Als Schweizer Medaillenhoffnung ...

Düsseldorf: Kleine Erfolge für das Schweizer Team

Trotz einzelner Siege reichte es für die Schweizer Judoka beim stark besetzten Grand Slam in ...


 

#swissjudo

 

SJO 2020

Intro image

Swiss Judo Open 2020


News:

Intro image
SJO

SJO: Interview mit Lukas Wittwer

Am 7. / 8. März findet das Swiss Judo Open in Winterthur statt. Als Schweizer Medaillenhoffnung freut sich Lukas Wittwer auf den bevorstehenden Event. 


Intro image
Nachruf

Nachruf: Markus Hari (1958 - 2020)

Wir nehmen Abschied von Markus Hari, unserem geschätzten Weggefährten, Coach und Kampfrichter. 


Intro image
SJV

Information zur Prävention von Corona Virus Infektion

Der Schweizerische Judo & Ju-Jitsu Verband (SJV) weist auf die Empfehlungen des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) hin und informiert über mögliche Präventionsmassnahmen


Intro image
GS Düsseldorf

Düsseldorf: Kleine Erfolge für das Schweizer Team

Trotz einzelner Siege reichte es für die Schweizer Judoka beim stark besetzten Grand Slam in Düsseldorf (GER) knapp nicht für ein Top-7-Resultat. 


Intro image
Ju-Jitsu / Kata

Schweizermeisterschaft Ju-Jitsu & Kata

Am Wochenende vom 14. / 15. März 2020 finden die Schweizermeisterschaft Ju-Jitsu sowie die Katameisterschaften statt. 


Intro image
U18

Offener Europacup in Fuengirola (ESP)

Aline Rosset gewinnt beim Europacup in Fuengirola eine Bronzemedaille. 


Intro image
SJV

SJV Lizenzen

Information zum Lizenzwesen


Intro image
Kata

Kick-off Gruppe Kata

Übergangslösung für das ehemalige Ressort „Kodokan-Kata“, resp. die „Kata Kommission“ für den Zeitraum bis Ende 2020