EM Kazan 2016, - Benar Baltisberger

EM-Starterin 2016 Juliane Robra: Vorstellung und Interview

image

"Zu meinen Stärken zählen sicherlich O-Uchi-Gari und O-Soto-Gari."

image
Die Gegnerin im Fokus: Juliane Robra (-70kg) | Bild: SJV / P. Lozano

Die EM-Starterin Juliane Robra (-70kg) ist die erfolgreichste Schweizer Judoka der vergangen Jahre. Die 33-jährige Genferin zeichnet sich durch den grössten Erfahrungsschatz im Team aus und entsprechend zahlreich sind auch ihre Erfolge. An Grossanlässen der IJF-Worldtour konnte sie bereits 7 Bronzemedaillen gewinnen. 2009 gewann Juliane ihre erste Grand-Prix Medaille in Qingdao, zwei Jahre später die erste Grand-Slam Medaille in Moskau, 2013 nochmals Bronze am Grand-Slam in Baku.
Wie Ludovic Chammartin ist auch Juliane Robra bereits zweimal auf's EM-Treppchen der Elite gestiegen. 2010 und 2012 wurde sie jeweils Dritte. Die Jahre darauf kämpfte sich Robra mit einem fünften und zwei siebten Rängen konstant nach vorne, ohne aber Edelmetall mit nach Hause zu nehmen. Die Bilanz zeigt aber allemal: Juliane Robra ist ein konstanter Wert bei Europameisterschaften in den letzten Jahren. Wir dürfen also gespannt auf die kommende EM blicken. Die Statistiken sprechen hier für ein erfolgreiches Turnier der genfer Athletin.
Im Falle des Olympia-Rankings würden auch für Juliane die Punkte nochmals genau zur richtigen Zeit kommen. Mit Rang 40 in der Weltrangliste wäre sie derzeit noch nicht qualifiziert. Die Athletin muss dringend nochmals Punkte einfahren. An der EM 2016 sind definitiv noch einige zu holen.

Im Vorfeld zu der EM 2016 hat uns Juliane Robra auf vier Fragen geantwortet.

Juliane, wie sah deine spezielle Vorbereitung für die diesjährige EM aus?
J: Direkt vor den Europameisterschaften habe ich die Möglichkeit genutzt, um an den Randori im OTC Tata teilzunehmen.

Wie schätzt du die europäische Konkurrenz deiner Kategorie ein?
J: Im europäischen Kontext ist generell das Niveau sehr hoch und die Konkurrenz sehr stark. Dies widerspiegelt sich auch in meiner Kategorie in der hohen Zahl der Kämpferinnen, die schon eine Medaille an den Events der IJF World Tour gewonnen haben.

Mit welcher Taktik oder Technik kämpfst du dich nach vorne?
J: Zu meinen Stärken zählen sicherlich O-Uchi-Gari und O-Soto-Gari.

Was würde dir persönlich eine EM-Medaille 2016 bedeuten?
J: Eine Medaille einer Meisterschaft, an der ich es geschafft hätte, verschiedene Kampfsituationen zu meistern und an der ich es geschafft hätte, etwas zu gewinnen.

(Interview: Benar Baltisberger)


 


Top News

Nationaler Trainingstag in Avenches

Die Nachwuchsjudoka der Kategorien U15 und U18 absolvierten einen erfolgreichen Trainingstag im ...

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden ...


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
GP Tashkent

Tashkent: Frühes Aus für Evelyne Tschopp

Beim Grand Prix in Tashkent (UZB) musste die Schweizer Judoka Evelyne Tschopp eine frühe Niederlage akzeptieren. 


Intro image
GP Tashkent

LIVE: Grand Prix Tashkent

Livestream Grand Prix Tashkent (UZB)


Intro image
Vereine

50 Jahre JJJC Rheintal

Der ostschweizer Traditionsverein JJJC Rheintal feiert in diesem Jahr das 50-jährige Jubiläum. 


Intro image
Cool & Clean

Wettbewerb «Sport rauchfrei» 2019

Sport und Tabak passen nicht zusammen. Macht als Team mit beim Wettbewerb «Sport rauchfrei» und gewinnt mit etwas Glück CHF 1000.- in bar.


Intro image
U15 / U18

Nationaler Trainingstag in Avenches

Die Nachwuchsjudoka der Kategorien U15 und U18 absolvierten einen erfolgreichen Trainingstag im Dojo des JC Avenches. 


Intro image
U21 EM

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden Weltmeisterschaft, wie Coach Flavio Orlik erklärt.


Intro image
EC Bratislava

Dreimal Bronze in Bratislava (SVK)

Carina Hildbrand, Larissa Csatari und Timo Alleman gewinnen beim Europacup in Bratislava die Bronzemedaille. 


Intro image
Veteranen

Veteranen: Gold für Gilbert Pantillon in Follonica (ITA)

Drei Schweizer Veteranen Judoka nahmen am Samstag, 7. September, beim internationalen Turnier in Follonica teil.