Ju-Jitsu Paris Open 2016, - Benar Baltisberger

Ju-Jitsu: Schweizer Grossaufgebot am Paris Open

image

Am Paris Open 2016 gehen 20 Schweizer Athleten/innen mit an den Start. Es geht um Punkte für die World Games.

image
Müssen die Kampfrichter mit der Vorführung überzeugen: Ju-Jitsu Duo System | Bild: Duo Erni / Petritsch SMJJ 2016 (M.Müller)

Am kommenden Wochenende, am 30. April / 1. Mai, findet in der Hauptstadt Frankreichs das Paris Open für die Ju-jitsuka statt. Mit dem Event wartet ein hochklassiger Anlass auf unsere Schweizer Athleten/innen, die in Paris stark vertreten sein werden. Zum ersten Mal werden auch in der noch jungen Kategorie des Ne-Waza drei CH-Athleten kämpfen und dabei vom neuen Nationaltrainer Anderson Pereira gecoacht.

Das Paris Open ist eines von drei europäischen Ju-Jitsu Grand-Slam Turnieren. Neben Kontinental- und Weltmeisterschaften sind in dieser Turnierkategorie die meisten Punkte für die World Games zu holen. 100 Punkte gibt es für einen Sieg – zum Vergleich: an einer WM bringt der Sieg sogar 400 Punkte. Da das Paris Open ein wichtiger Anlass für die World Games Qualifikation ist, werden entsprechend Athleten/innen in hoher Zahl erwartet: 400 Ju-Jitsuka aus rund 20 Nationen.

Eine Nation, die auch in der Vergangenheit immer wieder erfolgreich war, ist die Schweiz. In diesem Jahr wird sie von folgenden Athleten/innen repräsentiert:

Fighting-System (Samstag):

  • -55 Muriel Blanc 
  • -55 Rachel Cottier
  • -62 Léa Graber
  • -62 Julian Schmid
  • -69 Jan Szostek
  • -77 Sylvio Bucher
  • -85 Nicolas Baez
  • -85 Fabrizio Lucchese
  • -94 Robin Eberle

Duo (Samstag):

  • Mixed Sofia Jokl / Thomas Schönenberger
  • Mixed Antonia Erni / Florian Petritsch
  • Damen Corina Amstutz / Lea Schmid
  • Herren Janik Arnet / Dario Francioni

Ne-Waza (Sonntag): 

  • -69 André Hürlimann
  • -85 Dario Kashani
  • +94 Danny Feliz

 


Top News

Bilder und Resultate vom «Ranking Weinfelden»

Am vergangenen Wochenende fand der erfolgreiche Turnierevent in Weinfelden statt.

Vorinformationen für die SEM

Die Schweizereinzelmeisterschaften finden am 16. / 17. November in Magglingen statt. Im Vorfeld ...


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
EC Bratislava

Dreimal Bronze in Bratislava (SVK)

Carina Hildbrand, Larissa Csatari und Timo Alleman gewinnen beim Europacup in Bratislava die Bronzemedaille. 


Intro image
Veteranen

Veteranen: Gold für Gilbert Pantillon in Follonica (ITA)

Drei Schweizer Veteranen Judoka nahmen am Samstag, 7. September, beim internationalen Turnier in Follonica teil. 


Intro image
Ranking

Bilder und Resultate vom «Ranking Weinfelden»

Am vergangenen Wochenende fand der erfolgreiche Turnierevent in Weinfelden statt.


Intro image
Meisterschaften

Vorinformationen für die SEM

Die Schweizereinzelmeisterschaften finden am 16. / 17. November in Magglingen statt. Im Vorfeld gibt es nachfolgende Informationen zu berücksichtigen.


Intro image
Leistungssport

Der Chef Leistungssport kommuniziert (September 19)

Chef Leistungssport Dominique Hischier informiert über den neuen NLZ Academy Coach sowie über die offizielle Eröffnung des NLZ Westschweiz.


Intro image
BASPO

Publikumstag: Magglingen öffnet seine Türen

Das Sportzentrum Magglingen feiert in diesem Jahr sein 75-jähriges Bestehen.


Intro image
WM 2019

Rückblick zur WM 2019 in Tokio

Coach Giorgio Vismara, Athlet Ciril Grossklaus und Chef Leistungssport Dominique Hischier geben einen Rückblick zur Judo WM 2019 in Tokio (JPN).


Intro image
WM

WM: Zwei Siege für Grossklaus

Judoka Ciril Grossklaus (-90kg) erkämpfte sich zwei Siege bei der Weltmeisterschaft in Tokio. Im Achtelfinale scheitert er am Schweden Marcus Nyman.