Ju-Jitsu Wettkampf, - Philipp Zgraggen

Ju-Jitsu: Rigi Open 2016

image

Die 15. Ausgabe des «Rigi-Open» stand ganz im Zeichen des Nachwuchses...

image

→ Bilder anschauen (SJV flickr)

– Von Philipp Zgraggen...

Das vom Budo Sport Verein Udligenswil (BSVU) organisierte Ju-Jitsu Turnier RIGI OPEN fand zum 15. Mal statt und stand im Zeichen des Nachwuchses, nachdem die Kämpfer der Nationalmannschaft wegen einem anderen internationalen Wettkampf abwesend waren. Hingegen reisten zahlreiche junge Kämpfer/innen aus nah und fern nach Udligenswil. Das spezielle Ambiente und das Panorama im Bühlmattsaal begeisterte insbesondere die aus Süd-Deutschland (Rastatt) angereiste Delegation.

In den Vorkämpfen überraschten die in der Kategorie Elite kämpfenden Lokalmatadorinnen vom BSV Udligenswil, Corina Amstutz und Lea Schmid, mit einem fulminanten Startsieg gegen die favorisierten Janik Arnet/Dario Francioni (BC Dojo Mahari Kriens). Letztere unterlagen in der Folge auch Antonio Foschini/Patrick Schenker (shin do kan Luzern). Im Final standen sich schlussendlich Foschini/Schenker und Amstutz/Schmid gegenüber, welche sich ein packendes Duell lieferten. Mit einem hauchdünnen Sieg (98:97.5) entschieden Foschini/Schenker den Final für sich und gewannen somit die Goldmedaille. Corina Amstutz und Lea Schmid gewannen die Silbermedaille, Bronze ging durch Arnet/Francioni nach Kriens.

Für den Final in der Kategorie U18 qualifizierten sich Müller Stefanie/Müller Melanie (JJC Steffisburg) und Cibooglu Dennis/Messmer Nathalee vom JJJC Weinfelden. Müller/Müller dominierten den Kampf in gleicher Manie wie bereits die Vorkämpfe und gewannen die überlegen Goldmedaille. Cibooglu/Messmer gewannen Silber, Severin Fröhlich und Nikolic Mihailo (shin do kan Luzern) Bronze.

Bei den Jüngsten, in der Kategorie U15, überzeugten Joel Dubach und Lea Wyss vom JJJC Bern mit ihren sauberen und kontrollierten Techniken schon in den Vorkämpfen. Neben ihnen qualifizierte das Team Aischa Rezgui/Lucas Strittmatter (JJ KSV Rastatthat DE) für den Final. Im spannenden Finalkampf behielten Dubach/Wyss jedoch wie erwartet die Oberhand und gewannen Gold, Rezgui/Strittmatter konnten die Silbermedaille in Empfang nehmen. Den dritten Podestplatz erreichten Ueli Ammann und Manuel Sieber (shin do akn Luzern).

Der Spezialpreis für die jüngste Teilnehmerin des Turniers ging an Amina Rezgui vom JJ KSV Rastatt (DE), mit Jahrgang 2007.

→ Rangliste


 


Top News

Nationaler Trainingstag in Avenches

Die Nachwuchsjudoka der Kategorien U15 und U18 absolvierten einen erfolgreichen Trainingstag im ...

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden ...


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
GP Tashkent

Tashkent: Frühes Aus für Evelyne Tschopp

Beim Grand Prix in Tashkent (UZB) musste die Schweizer Judoka Evelyne Tschopp eine frühe Niederlage akzeptieren. 


Intro image
GP Tashkent

LIVE: Grand Prix Tashkent

Livestream Grand Prix Tashkent (UZB)


Intro image
Vereine

50 Jahre JJJC Rheintal

Der ostschweizer Traditionsverein JJJC Rheintal feiert in diesem Jahr das 50-jährige Jubiläum. 


Intro image
Cool & Clean

Wettbewerb «Sport rauchfrei» 2019

Sport und Tabak passen nicht zusammen. Macht als Team mit beim Wettbewerb «Sport rauchfrei» und gewinnt mit etwas Glück CHF 1000.- in bar.


Intro image
U15 / U18

Nationaler Trainingstag in Avenches

Die Nachwuchsjudoka der Kategorien U15 und U18 absolvierten einen erfolgreichen Trainingstag im Dojo des JC Avenches. 


Intro image
U21 EM

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden Weltmeisterschaft, wie Coach Flavio Orlik erklärt.


Intro image
EC Bratislava

Dreimal Bronze in Bratislava (SVK)

Carina Hildbrand, Larissa Csatari und Timo Alleman gewinnen beim Europacup in Bratislava die Bronzemedaille. 


Intro image
Veteranen

Veteranen: Gold für Gilbert Pantillon in Follonica (ITA)

Drei Schweizer Veteranen Judoka nahmen am Samstag, 7. September, beim internationalen Turnier in Follonica teil.