Judo Mannschaftsmeisterschaften, - Benar Baltisberger

NLA – Die «Final-Four» der Damen und Herren stehen fest

image

Die letzten Runden der Schweizer Mannschaftsmeisterschaften sind ausgekämpft. Diese Teams haben sich für die Finalrunde am 3. Dez. qualifiziert…

image
Spitzenduell der Herren NLA: JC Uster vs. Team Brugg | Bild: Manuela Rohrbach

Es war einiges an Spannung geboten vor der letzten Begegnung der NLA Teams. Wer konnte sich an der Spitze platzieren, wer noch den Sprung in die «Final-Four» schaffen oder den letzten Startplatz eisern verteidigen? 

NLA Herren
Bei den Herren kam es in der letzten Runde zum Spitzenduell zwischen den Serienmeistern aus Brugg und den jungen, leistungswilligen Aufsteigern vom JC Uster. Von einem «Duell auf Augenhöhe» sprachen die Mannschaften auf beiden Seiten in ihrer Berichterstattung. Brugg verteidigete mit einer 8:6-Niederlage und einem 10:4-Sieg die Spitzenposition.
Genau so knapp war die Punktedifferenz zwischen Cortaillod-NE und dem Team Nippon Bern. Die «Berner Bären», die Viertplatzierten des Tableaus, konnten die Position verteidigen zur grossen Enttäuschung der vergangenen zweifachen Vize-Meister aus Cortaillod. Rang 3 belegen die Morger Judoka, bei denen in der letzten Runde keine Verschiebung der sicheren Position zu erwarten war. Die Paarungen am 3. Dez. in Brugg lauten somit:

  • Team Brugg vs. Nippon Bern
  • JC Uster vs. JC Morges

NLA Damen
Bei den Frauen Teams sind analog der Herren-Liga die amtierenden Schweizermeisterinnen an der Spitze der Tabelle: Die Damen vom JC Morges. Als Zweitplatzierte kämpften sich die Athletinnen von Nippon St.Gallen in die Finalrunde. 
Auf Rang 3 steht das Team aus Carouge gefolgt von Cortaillod-NE. (Resultat bestätigt)

  • JC Morges  vs. JC Cortaillod-NE
  • Nippon SG vs.  JC Carouge

→ Mehr Infos zur kommenden Finalrunde…

 

Social Media News:


 


Top News

Nationaler Trainingstag in Avenches

Die Nachwuchsjudoka der Kategorien U15 und U18 absolvierten einen erfolgreichen Trainingstag im ...

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden ...


 

#swissjudo

 

News:

Intro image
GP Tashkent

LIVE: Grand Prix Tashkent

Livestream Grand Prix Tashkent (UZB)


Intro image
Vereine

50 Jahre JJJC Rheintal

Der ostschweizer Traditionsverein JJJC Rheintal feiert in diesem Jahr das 50-jährige Jubiläum. 


Intro image
Cool & Clean

Wettbewerb «Sport rauchfrei» 2019

Sport und Tabak passen nicht zusammen. Macht als Team mit beim Wettbewerb «Sport rauchfrei» und gewinnt mit etwas Glück CHF 1000.- in bar.


Intro image
U15 / U18

Nationaler Trainingstag in Avenches

Die Nachwuchsjudoka der Kategorien U15 und U18 absolvierten einen erfolgreichen Trainingstag im Dojo des JC Avenches. 


Intro image
U21 EM

Orlik nach der EM: «Wir wollen die Lehren daraus ziehen»

Das Nationalkader der U21 schaffte bei der EM keinen Exploit. Der Fokus liegt nun auf der kommenden Weltmeisterschaft, wie Coach Flavio Orlik erklärt.


Intro image
EC Bratislava

Dreimal Bronze in Bratislava (SVK)

Carina Hildbrand, Larissa Csatari und Timo Alleman gewinnen beim Europacup in Bratislava die Bronzemedaille. 


Intro image
Veteranen

Veteranen: Gold für Gilbert Pantillon in Follonica (ITA)

Drei Schweizer Veteranen Judoka nahmen am Samstag, 7. September, beim internationalen Turnier in Follonica teil. 


Intro image
Ranking

Bilder und Resultate vom «Ranking Weinfelden»

Am vergangenen Wochenende fand der erfolgreiche Turnierevent in Weinfelden statt.