Ju-Jitsu, - Benar Baltisberger

Ju-Jitsu-Team räumte beim «Dutch Open» ab!

image

Das Schweizer Ju-Jitsu-Nationalkader überzeugte beim «Dutch Open» in Holland mit zahlreichen Medaillenrängen.

image
Erfolgreiches Ju-Jitsu-Team beim «Dutch Open». | Alexandra Erni

Am vergangenen Wochenende fand das Ju-Jitsu «Dutch Open» sowie der Europacup für die Altersklassen U14 und U16 in Holland statt. Dank vieler Medaillen holte sich das Schweizer Team Rang 6 in der Gesamtwertung. 

Duo-System

Dreimal Edelmetall gab es für die Ju-Jitsuka in den Mixed-Duo-Kategorien. Das Team Wyss / Dubach erkämpfte sich eine Silbermedaille bei den U18 sowie Bronze bei den U21. Bei der Elite konnte sich das Duo Jokl / Arnet erfolgreich inszenieren – wohlbemerkt bestritt die Paarung in dieser Konstellation ebenfalls den ersten internationalen Einsatz.

Fighting-System

Die Schweizer Athleten der Fighting-Kategorien sind ungebremst auf dem Vormarsch. Julian Schmid (-62kg), Corina Amstutz (-63kg) und Sina Staub (-52kg) blieben bei der Elite unbesiegt und holten Gold. Silber gab es für Nicolas Baez (85kg), Lia Contreras (-52kg) und Sina Staub (U21 -52kg). Muriel Blanc sicherte sich Bronze in der Klasse -52kg.

Ne-Waza-System

Die Boden-Experten des Schweizer Teams machten mit vier Medaillen von sich zu reden. Vinko Roditi (-69kg), Daniel de Maddalena (-94kg) und Maily Chevrolet (-52kg) holten sich die Goldmedaille in ihren Kategorien. Emanuel Hafner de Oliveira landete auf Rang 2. 

Europacup U14 / U16

Die beiden Fighting-Athleten der U16, Hanna Krause und Pascal Kaufmann, machten dabei ihr Debüt auf internationalem Parkett. Mit zweimal Rang 5 verpassten dabei beide die Medaillenränge nur knapp.