EO Cluj-Napoca, - Benar Baltisberger

Lukas Wittwer gewinnt seine erste Weltcup-Medaille

image

Judoka Lukas Wittwer glänzte beim European Open in Cluj-Napoca (ROU) und erkämpfte sich die Bronzemdaille. 

image
Jung, talentiert und durchsetzungsfähig: Lukas Wittwer (-81kg) | EJU.

→ Resultate 

→ Bilder

Seine Karriere ist noch jung, aber im Aufstieg begriffen – Lukas Wittwer, der in seinem ersten Jahr Elite gerade noch beim Swiss Judo Open sein bestes Resultat holte, legte am vergangenen Wochenende sogleich nach. Beim European Open im rumänischen Cluj-Napoca, das eine Turnierstufe über dem Schweizer Europacup liegt, erkämpfte sich Lukas die Bronzemedaille in der Klasse -81kg.

In der gut besetzten Kategorie mit 33 Athleten konnte Lukas insgesamt fünf Kämpfe bestreiten. In den ersten beiden Runden waren Petr Ivan (CZE) und Salvatore D'arco (ITA) jeweils mit vollem Punkt unterlegen. Die Niederlage im Viertelfinale gegen den Georgier Vladimir Akhalkatsi stellte den Schweizer schliesslich vor die Prüfung, ob er sich im Hoffnungslauf erneut fokussieren konnte. Doch dies gelang dem Judoka vom JC Uster mit Bravour – nach zwei weiteren Ippon-Siegen gegen Hievorh Manukian (UKR) und den Franzosen Nicolas Chilard durfte sich Lukas schliesslich auf dem Podest die verdiente Medaille umhängen lassen.

Mit weniger Erfolg mussten sich die fünf weiteren Schweizer Athleten zufriedengeben, die es nicht über die erste Runde hinaus schafften. Der nächste Grossanlass auf dem Kalender des Elite-Kader sind die European Games in Minsk.