DV SJV, - Benar Baltisberger

Delegiertenversammlung 2019

image

Am 1. Juni 2019 fand die Delegiertenversammlung (DV) des Schweizerischen Judo & Ju-Jitsu Verbandes (SJV) in Ittigen statt.

image
Die eingeladenen Ehrengäste zusammen mit Vorstand und Geschäftsführung nach der DV | BB.

Die ordentliche DV des SJV fand 2019 im Haus des Sports in Ittigen statt. Der Vorstand und die Geschäftsleitung bedanken sich bei allen Anwesenden für die Teilnahme und die produktiven Wortmeldungen zum Wohle unserer Sportarten und des gemeinsamen Verbandes.

Ablauf

Die DV konnte gemäss der verschickten Traktandenliste durchgeführt werden. Nach einer Ansprache des Präsidenten folgten die Ehrungen von Hironori Shinomiya und Rosalba Beeri (Verabschiedung und Verdankung) sowie die Ernennung von Claudio Cerigioni zum SJV-Botschafter. Darauf wurden die formellen Traktanden sowie die Annahme des Protokolls 2018 durchgeführt.
Inhaltlich war die DV 2019 vor allem von den ausführlichen Rück- und Ausblicken aus allen Bereichen der strategischen und operativen Funktionäre des Verbandes geprägt, die unter dem Traktandum Jahresbericht folgten. Da es einige Umbrüche und Änderungen gab, war es wichtig, dass alle Vereine und Repräsentanten transparent und aus erster Hand über die Geschehnisse im Verband unterrichtet werden konnten. Zum Rückblick gehörte schliesslich auch die Kenntnisnahme des Finanzberichtes, über den der Vize-Präsident Jean-Charles Gander und die Finanzchefin Ursula Waber kompetente Auskunft geben konnten. Es gilt dabei festzuhalten, dass der finanzielle Druck nach wie vor auf dem Verband lastet, doch seit den definierten Sparmassnahmen im Mai 2018 klare und positive Veränderungen in Richtung gesunder Finanzen umgesetzt werden konnten. Es folgte die Entlastung des Vorstands und der Geschäftsführung, bevor die Versammlung von einer kleinen Pause Gebrauch machte.
Bei den nachfolgenden Traktanden ging es vorweg um die gestellten Anträge des Vorstandes (genaueres dazu siehe Abstimmungen). Beiträge und Gebühren änderten sich derweil nicht. Unter «Verschiedenes» wurde den Sponsoren und Partnern gedankt – Marc Keller vom Budosport Bern hatte dabei das Wort und verschenkte ein Massgeschneidertes Hiku-Gi bei einer Quizfrage. Nach der Bekanntgabe des Jahresprogramms wurden alle Teilnehmer in die wohlverdiente Sonne verabschiedet.


Abstimmungen

Die total anwesenden Stimmen beliefen sich auf 514 an der Zahl. Alle Abstimmungen 2019 wurden mit «Ja» angenommen. Bei den formellen Traktanden waren die Resultate durchgehend einstimmig oder von wenigen Stimmen abgelehnt, was für das Ergebnis nicht von Relevanz war.
Bedeutsam war die Abstimmung zum Lizenzwesen, über die die Teilnehmer im Vorfeld entsprechend informiert wurden. Der Antrag wurden mit 334 Ja- zu 106 Nein-Stimmen angenommen. Über die konkrete Umsetzung der Lizenzneuordnung werden Vereine und Mitglieder demnächst unterrichtet.

Der detaillierte und ausführliche Bericht zur DV 2019 wird dem offiziellen Protokoll zu entnehmen sein