U21 Berlin, - Benar Baltisberger

U21: Silber und Bronze in Berlin (GER)

image

Daniel Eich gewinnt beim Junioren Europacup in Berlin die Silbermedaille. Gioia Vetterli kämpfte sich auf Rang drei.

image
Durchsetzungsfähig: Daniel Eich (links) holt sich in Berlin Silber. | EJU

→ Resultate

→ Bilder

Der Europacup (EC) der U21 in der deutschen Hauptstadt in Berlin gehört zu den etabliertesten seiner Art und ist jährlich sehr stark besetzt. Auch 2019 wird das von der Statistik untermalt, die 470 Athleten aus knapp 40 Nationen zählt. Zu den leistungsstärksten Judoka zählten in diesem Jahr die Athleten aus Russland, Frankreich und Japan. Letztere überzeugten mit einer Bilanz von sieben Startern und sieben Medaillen – eine einhundertprozentige Medaillenquote (!). 

Aber auch das Schweizer Nachwuchsteam zeigte, dass es auf diesem Level mithalten kann. Die vier Athletinnen und sieben Athleten konnten einige Kämpfe für sich entscheiden und für drei unter ihnen reichte es in die Top-7. Manon Monnard (-52kg) zeigte mit drei Siegen und zwei Niederlagen einen guten Wettkampf und landete auf Rang 5. Gioia Vetterli holte Bronze in der Klasse -70kg. Das Spitzenresultat lieferte schliesslich Daniel Eich mit Silber -100kg. 

Bronze für Gioia Vetterli

Die 20-Jährige vom JC Uster baut ihre Bilanz auf Europacup-Stufe um eine weitere Bronzemedaille aus. Nach dem Sieg beim U21 EC in Lignano und dem dritten Rang beim Swiss Judo Open (Elite EC) untermauert der dritte Rang in Berlin die starke Form von Gioia in dieser Saison. Nach zwei Siegen und einer Niederlage im Halbfinal triumphierte die Schweizerin schliesslich über Maya Goshen (ISR), die 2019 unter anderem schon zwei EC gewinnen konnte. 

Silber für Daniel Eich

Daniel Eich profilierte sich in Berlin mit seinem bisherigen Bestresultat des laufenden Jahres. Nach der Bronzemedaille im Mai beim EC Kaunas stellte er am vergangenen Wochenende wiederum seine Konkurrenzfähigkeit unter Beweis. Der Judoka vom JJJC Brugg bahnte sich seinen Weg mit drei Ippon-Siegen in den Finalkampf. Ebenda unterlag er dem sehr erfolgreichen Matvey Kanikovsky aus Russland. Für Daniel ist es die dritte U21 EC-Medaille in seiner Karriere.