U21, - Benar Baltisberger

U21: Gold für Aurélien Bonferroni in Malaga

image

Beim U21 Europacup in Malaga (ESP) gewinnt Aurélien Bonferroni (-81kg) die Goldmedaille. In derselben Gewichtsklasse platzierte sich Loïc Gerosa auf Rang 3. 

image

Das Schweizer U21-Team sorgt weiter für Erfolgsmeldungen auf internationalen Tatami. Beim starkbesetzten European Cup in Malaga waren am vergangenen Wochenende 320 Judoka aus 29 Nationen vertreten. Das Schweizer Team war mit zwei Athletinnen und sieben Athleten angereist. 

Für das Topresultat sorgte Aurélien Bonferroni. In der Klasse -81kg holte sich der als Nummer-1 gesetzte Judoka nach einem Freilos und fünf Siegen die verdiente Goldmedaille. Dabei gilt es zu erwähnen, dass Aurélien sämtliche Kämpfe vorzeitig mit Ippon für sich entscheiden konnte. Auch der aus Japan eingereiste Kaito Amano musste sich im Finalkampf beugen. 

In der gleichen Gewichtsklasse brillierte ebenfalls Loïc Gerosa mit vier Siegen und einer Niederlage. Loïc musste sich einzig im Halbfinale gegen seinen Schweizer Teamkollegen geschlagen geben, setzte sich dann aber im kleinen Finale gegen Lucas Gridaine (FRA) durch. Aline Rosset (-57kg) platzierte sich mit zwei Siegen und zwei Niederlagen auf Rang 7. 

Coach Flavio Orlik: «Fokus auf EM und WM»

Der U21-Nationaltrainer Flavio Orlik zeigte sich zufrieden nach dem Wettkampf, insbesondere hinsichtlich der Medaillenerfolge: «Es waren herausragende Leistungen der beiden 81er Aurélien Bonferroni und Loïc Gerosa.» Dabei betont Orlik die Konstanz von Aurélien, der bereits die dritte EC-Medaille in diesem Jahr gewinnen konnte. Die Ziele für dieses Jahr sind klar für Orlik: «Der Fokus liegt jetzt auf einer optimalen Vorbereitung für die U21 Europa- und Weltmeisterschaft.»
Am Ende zählen die Resultate, doch dafür braucht es eine beständige Basisarbeit: «Damit wir mit noch mehr Athleten:innen solche Erfolgserlebnisse teilen dürfen, braucht es weiterhin viel harte und entschlossene Arbeit insbesondere auch im technisch-taktischen Bereich. In zwei Wochen findet bereits der nächste und letzte U21 Qualifikations-EC für uns statt. Anschliessend bereiten sich die Athlet:innen auf den Elite-EC in Winterthur und die darauffolgenden Höhepunkte – WM & EM – vor», so Flavio Orlik abschliessend.